Loading…

Das PLAY – CREATIVE GAMING FESTIVAL lud vom 5. bis 13. November 2021 ein, online, hybrid und vor Ort die Kultur digitaler Spiele zu feiern. In Workshops, Ausstellungen, Shows, Gesprächsrunden und Talks standen erstmals ganze neun Tage lang das Mitmachen, Diskutieren, Programmieren, Entdecken und natürlich das Spielen auf dem Programm. Das Publikum entschied dabei selbst, wie es das Festival besuchen wollte: Stream, virtuelle Festival Location oder digitale Spielewelten – PLAY21 bot diverse Einstiegsmöglichkeiten.

Unter dem Motto RESTART TOGETHER! richtete das Festival in diesem Jahr den Blick auf Vergangenes und Zukünftiges, auf Isolation und Vergemeinschaftung, auf Nähe und Distanz. PLAY21 beschäftigte sich mit der Rolle von Games in der (post-)pandemischen Gesellschaft und mit den Fragen, wie Spiele uns in einer globalen Krise zusammenbringen, Hoffnung spenden, zu alternativen Orten der Begegnung werden und wie die Spielekultur sich nach und durch Corona verändern wird.
avatar for Paolo Pedercini (US)

Paolo Pedercini (US)

Jury Creative Gaming Awards
Paolo Pedercini (er/ihm) ist Spieleentwickler, Kurator und Lehrender. Er lehrt digitale Medienproduktion und experimentelles Spieldesign an der School of Art der Carnegie Mellon University. Seit 2003 arbeitet er unter dem Projektnamen Molleindustria und produziert provokative Spiele, die sich mit Fragen der sozialen und ökologischen Gerechtigkeit, der Religion, sowie der Arbeit und Sexualität befassen.
Paolo ist der Leiter von LIKELIKE, einer Neo-Arcade, die sich in Pittsburgh unabhängigen Spielen und spielerischer Kunst widmet.

----------------------------------------------

Paolo Pedercini (he/him) is a game developer, curator and educator. He teaches digital media production and experimental game design at the School of Art at Carnegie Mellon University. Since 2003 he works under the project name Molleindustria producing provocative games addressing issues of social and environmental justice, religion, and labor and sexuality.
Paolo is the director of LIKELIKE, a neo-arcade devoted to independent games and playful art in Pittsburgh, PA.